Das FALTER WM-Quartett 2018

Was heißt hier Finalchance? Die Regeln des FALTER-WM-Quartetts und seine Designer kurz erklärt

Wir wissen, warum wir mit solchen Aufträgen zu Ruckspiel gehen. ruckspiel.com ist der Zusammenschluss von Fußballfans in den Wiener Designstudios LWZ, Zwupp und Beton. Wie Maradona 1986 gestalten sie das Spiel mit der Hand, unter anderem für Klubs und Medien. Für den FALTER haben sie wieder die WM-Quartett-Karten illustriert. Hinter jeder WM-Gruppe steht ein anderer Designer mit seiner Idee.

Doch die Karten sind nicht nur schön anzusehen und dazu geeignet, Kindern beim Quartettspiel das Erkennen von Mustern zu lehren. Mit den fünf Kategorien und Werten auf jeder Karte lässt sich in jeder Halbzeitpause eine Partie Trumpf bestreiten.

Das WM-Quartett erklärt

Regeln für zwei Spieler: Die Karten werden gemischt und unter den beiden Spielern verteilt. Jeder Spieler hält seine Karten so, dass er immer nur das oberste Blatt sieht. Der Spieler, der nicht ausgeteilt hat, ist im Angriff, er nennt eine Kategorie nach Wahl und den dazugehörigen Wert seiner Karte.

Sein Gegner verteidigt und nennt den Wert, den seine oberste Karte für diese Kategorie ausgibt. Der Spieler, dessen Karte den höheren Wert aufweist, gewinnt die Karte seines Gegners und legt beide unten in seinen Stapel. Der Angriff wechselt erst, wenn der Verteidiger eine Karte seines Gegners gewonnen hat.

Nennen beide Spieler denselben Wert, entscheidet die nächste Karte ihres Stapels – in derselben Kategorie. Der Spieler, dessen zweite Karte den höheren Wert aufweist, gewinnt alle gesehenen Karten des Gegners.

Sobald ein Spieler nur noch zwei Karten hält, kann er beide Karten zum Verteidigen verwenden. Das heißt: Weist eine der beiden Karten in der vom Angreifer genannten Kategorie einen höheren Wert aus als die Karte des Angreifers, gewinnt der Verteidiger dessen Karte und legt sie unten in den Stapel. Haben beide Karten einen niedrigeren Wert, kann er wählen, welche Karte er dem Angreifer übergibt. Gewonnen hat, wer alle Karten erobert.

Das Spiel ist auch mit vier Spielern möglich, in diesem Fall spielt der Angreifer der Reihe nach gegen alle anderen Spieler.

Die Kategorien

Finalchance:: Quotenlegung von zehn Buchmachern gemäß www.betbrain.com
Superstar: Marktwertschätzung des teuersten Spielers laut www.transfermarkt.com
Frauenpower: Punktzahl des Frauen-Nationalteams in der FIFA-Weltrangliste
Legionärsanteil: Anteil von Legionären im spekulativen Kader vor der WM
Fans in Österreich: Anzahl der Staatsangehörigen in Österreich gemäß Statistik Austria